Kontakt | Impressum | Datenschutz

„BRÜCKEN aus LICHT und LIEBE…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,
noch mehr „LICHT über alle Grenzen!“

Heute noch ein mittel-kurzes Upsdate zu meinem Text von gestern:

Es hat mir doch keine Ruhe gelassen. Ich wollte unbedingt wissen, was es mit der „Weißen Brücke“ auf sich hat, die Stefanie gestern in ihrer Mail erwähnte.

 

Na, ja, „Unmögliches wird sofort erledigt, WUNDER dauern etwas länger!“

Wobei es ganz gewiss doch ein WUNDER war, dass ich meinen alten Text vorhin so schnell wiedergefunden habe, der die Lösung des Rätsels von der Weißen Brücke zu Tage förderte.

Entweder hier: „Die Weiße BRÜCKE…!“ (christine-stark.de)

Oder in Kurzform direkt auf den i -Punkt gebracht:

 

Susanne aus Berlin schrieb damals:

Liebe Christine,

hier in Berlin wird heute mit der I-Kampagne für Kinder ab 5 Jahre begonnen...  (das war 2021!)

Als ich damit heute Morgen in die Stille ging und für die Kinder (und um ihre Eltern und alle die, die davon betroffen sind) um Schutz bat, sah ich innerlich erst eine Art Hängebrücke, wie man sie von Bildern aus dem Himalaya kennt,

sehr brüchige, wackelige Brücken aus Seilen, manchmal an der einen oder anderen Stelle ohne Haltemöglichkeit an der Seite, von einem Berggipfel zu einem anderen gespannt...

Dann kam die Erinnerung, wie es ist, das Alte, Bekannte zu verlassen, das Neue nicht zu sehen und in völligem Vertrauen einen Schritt nach dem anderen über das "Nichts" im Nebel zu machen, bis man dann sicher auf der anderen Seite ankommt...

Das nächste Bild, und das ist wohl das entscheidende, war, dass aus dieser so unsicher wirkenden Hängebrücke eine stabile, breite weiße Brücke wurde, über die viele Kinder gingen, geleitet von Erwachsenen, lichtvollen Gestalten, ähnlich wie KindergärtnerInnen oder LehrerInnen Kinder über eine Straße führen...

Es kam die Bitte, dies an dich weiterzuleiten. Wir mögen doch bitte diese Vorstellung der sicheren Brücke für die Kinder in unserem Bewusstsein halten.

Danke!

Herzliche Grüße
Susanne

 

Das war also das Geheimnis der „Weißen Brücke“!

Mögen wir sie für uns selber nutzen, aber mindestens ebenso für das Wohl unserer KINDER!

 

Und noch etwas soll ich Ihnen sagen:

Wenn Sie sich mit einer Situation konfrontiert sehen,

die unbedingt einer Berichtigung bedarf, - wie z.B. die gestern angesprochene „Verwechselung“ der Buchstaben des Namens „SANTA“ -, so gibt es dafür ein WUNDER-bares Reinigungs-Mittel.

 

Man könnte es quasi als „kosmisch-göttlichen „Radiergummi“ bezeichnen, der - in Übereinstimmung mit SPIRIT angewandt – dazu geeignet ist, jedes Unrecht gerade zu rücken:

„Die WAHRHEIT wird alle Irrtümer in meinem Geist berichtigen!“,

ist der berühmte Satz aus dem KURS IN WUNDERN, mit dem Sie auch die Situation mit den verwechselten Buchstaben im morphogenetischen Feld berichtigen lassen können.

 

Und, schwupps, ist der Satz, unter den sich die Kinder auf dem Bild unabsichtlich untergeordnet hatten, in LICHT und LIEBE bereinigt. Auch im Zell-Gedächtnis aller, die sich diese Worte unbewusst eingeprägt hatten. 

Soweit erwünscht und erlaubt und in Übereinstimmung mit dem jeweiligen SEELEN-Plan!

Nehmen Sie Ihre wahre MACHT als Göttlich-Geistiges Wesen an, das hier auf der ERDE inkarniert ist!


Im (alten) „Gelben“ Buch für den 27. November heißt es u.a.:

„Eure Pflicht ist es, d i e Aufgabe zu meistern, die ICH EUCH aufgetragen habe. Geht vorwärts in Meiner Stärke und beseelt von wagemutigem Geist.

Höhen können auf diese Weise erreicht werden, von denen Ihr Euch nie hättet träumen lassen. Stellt Eure Fähigkeiten nie in Frage!“

 

Soweit die Worte von Jesus damals an die beiden Englischen Frauen!

Ist das nicht WUNDER-voll? Zusammen mit GOTT sind wir immer auf der sicheren Seite!

 

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

29. November 2022

 

PS: Ich rufe Euch noch einmal, Neuer Johannes Verlag Lugano,
      oder Lorber Verlag Tel. 07142-94 08 43

PPS: DANKE an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen! Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite Home (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!

 

Veröffentlichungen