Nachträglicher Nachtrag zur "Kaiser - Ente“

Liebe Leserin, lieber Leser,

hier nun als Alternative zu der unter falschem Namen segelnden „Patientenbrief“ - Ente, die angeblich von Dr. Kaiser stammte,

ein Auszug aus einem sehr guten Info Text von Dr. Wodarg, auf den ich vorhin aufmerksam gemacht wurde. (Danke, lieber Christian!)

 

Dr. Wodarg schreibt dort: „Geplante „Impfungen“ verändern uns genetisch.

Unter den etwa 100 derzeit im Wettbewerb entwickelten „Impfstoffen gegen Covid-19“ befinden sich 12 bereits in der klinischen Prüfung.

Von diesen enthalten nach Auskunft der WHO vom 9. Juni – vier Kandidaten rekombinante RNA und drei Kandidaten DNA. Nur eine Minderheit wird als herkömmlicher Impfstoff konzipiert.

Sieben von diesen zwölf Kandidaten haben deshalb mit einer Impfung nichts gemein, sondern sind gentechnische Veränderungen des Menschen, die unter falscher Flagge segeln.

Deshalb wird „Impfung“ bei diesen in Anführungsstriche gesetzt.“

 

Mehr dazu im vollständigen Text von Dr. Wodarg bei https://www.wodarg.com/impfen/ ! 

 

Wie man sieht, hatte der „falsche“ Text gar nicht so Unrecht –, und vor allem eine „Türöffner-Funktion“ für die seriösen Informationen gleicher Zielsetzung!

(Trotzdem heiligt der Zweck natürlich nicht die Mittel!)

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

Immer noch 25. Juni 2020

 

PS:  Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen:  Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite  www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis: 

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen!